Magazin

Analyse: Deichmann bei Julia Jasmin Rühle

Placedise ist in erster Linie eine Software zur automatisierten Evaluation von Product Placement. Entsprechend haben wir selbstverständlich zahlreiche Produktplatzierungen auf ihre psychologische Werbewirksamkeit untersucht. In unserem Magazin/Blog stellen wir immer wieder ausgewählte Mini-Cases vor.
(In der Regel handelt es sich hierbei nicht um Kunden-Projekte, sondern Tests, die wir unabhängig durchgeführt haben.)

 

Das Format: Facebook-Kanal (VLog) von Julia Jasmin Rühle aka JJ

Julia Jasmin Rühle wurde durch die TV-Soap „Berlin – Tag & Nacht“ bekannt und hatte einen weiteren größeren Auftritt bei „Promi Big Brother“. Im Rahmen ihrer Social Media Aktivitäten konnte sie eine große Fangemeinde um sich scharen und gilt als Social Influencer. Über ihren Facebook-Kanal präsentiert sie unter anderem immer wieder kleinere Videobeiträge aus ihrem Alltag. (Offizielle Webseite: jj-official.com)

 

Die Marke: Deichmann

Deichmann ist ein deutscher Schuhhändler, der als in Europa führend gilt. Deichmann produziert grundsätzlich keine eigenen Schuhe, sondern agiert als Händler mit einer Strategie des kleinen Preises. Mittlerweile hat der Konzern allerdings auch einige Schuhmarken aufgekauft.

 

Das Product Placement

Die Marke diente als Kulisse und primäres Handlungsobjekt für einen kurzen Videobeitrag, welcher auf dem Facebook-Kanal der Vloggerin publiziert wurde. Die Einbindung erfolgte hierbei sehr prominent.

Hier zu sehen: https://www.facebook.com/followjjsexy/videos/1063744477021454/

 

Ziel-Annahmen

Placedise bewertet ein Product Placement stets auf Basis der jeweiligen Zielsetzung der Marke. Alles andere ist in unseren Augen unseriös, da es aus Marketing-Sicht kein pauschal gutes oder schlechtes Placement gibt.
Im vorliegenden Fall wurde davon ausgegangen, dass bei der Zielgruppe (überwiegend weiblich, 14 bis 18 Jahre alt) kurzfristig Aufmerksamkeit erzeugt sowie ein Kaufanreiz gesetzt werden soll – das alles allerdings ohne das Markenimage zu gefährden (dies entspricht bei Placedise einer balancierten Aufmerksamkeit als Zielsetzung). Zum damaligen Zeitpunkt aktuelle Reputations-Werte wurden ebenso berücksichtigt, wie bspw. der Marktanteil von Deichmann in Deutschland.

 

Die Evaluation

In unserer Analyse erreicht Deichmann mit seinem Product Placement bei Julia Jasmin Rühle auf Facebook einen Zielerreichungsgrad (PDGA) von 84,3 %.

Der erzielte Wert ist bereits als gut zu betrachten. Die Maßnahme hat sich für die Marke definitiv gelohnt. Ein höherer Wert hätte bspw. durch weniger Einblendungen der Marke erreicht werden können. Auch wäre es ratsam, auf die Produktplatzierung explizit hinzuweisen – nicht nur aus rechtlicher, sondern vor allem auch aus Marketing-Sicht. Hierdurch wird der Eindruck vermieden, man wolle die Leute böswillig beeinflussen.

 

Fazit

Auch wenn die Umsetzung nicht ganz ideal ist, gehört dieses in jedem Fall zu den gelungenen Projekten. Dies liegt vor allem auch an dem guten Fit zwischen Format, Zielgruppe und Marke. Die gegebene Zielgruppe verzeiht zudem auch etwas zu prominent gestaltetes Product Placement. Da unsere Annahmen diesbezüglich recht vorsichtig waren, ist es gut möglich, dass die tatsächliche Werbewirkung aus eben diesem Grund noch besser ist. In einer anderen Umgebung hätte eine ähnliche Produktplatzierung allerdings deutlich schlechter abgeschnitten.

 

Die ausführlichen Test-Reports, wie sie das System ausspuckt:

  • Report: Evaluation Deichmann bei Julia Jasmin Rühle aka JJ auf Facebook: PDF (0,08 MB)
  • Wie die Berichte zu lesen sind und was sie beinhalten: PDF (0,6 MB)

 

 

Sie wollen mehr über Placedise erfahren?
Wagen Sie doch einen Blick in unsere Video-Tour (nur 6:40 Min) und starten Sie Ihren kostenlosen Premium-Test (hier klicken)!

 

Der Beitrag gefällt?
Teilen Sie Ihn!
Bewerten Sie diesen Beitrag!
Analyse: Deichmann bei Julia Jasmin Rühle
Ø 5; 1 Vote
Jens Kürschner

Autor: Jens Kürschner

Jens Kürschner ist Gründer und Geschäftsführer von Placedise. Als Experte für Konsumentenverhalten und Medien-Enthusiast ist er maßgeblich für das Produkt-Know-How verantwortlich. In unserem Blog wird dieses Wissen sowie die Erfahrungen aus langjähriger Forschung und Studium mit Ihnen geteilt.

Verwandte Beiträge

Aufmerksamkeit und „Performance“ vs. Effizienz und Wirkung

Was früher die TV-Quoten waren, sind heute Impressions, Views und Klicks. In Zeiten von Online-Marketing hat das Thema Analytics und Messbarkeit enorm Fahrt aufgenommen. Performance-Marketing wird in vielen Marketingabteilungen (zumindest im Onlinebereich) als das einzig wahre Marketing gefeiert. Was nicht in Zahlen abbildbar und optimierbar ist, wird aussortiert und nicht weiter beachtet – wo man Erfolg […]

Reichweite allein ist kein Leistungsindikator!

Maßnahmen müssen messbar sein, um ein Unternehmen effizient und effektiv steuern zu können. Im Bereich von Product Placement muss man hier feststellen, dass in vielen Fällen einzig und allein auf die Reichweite einer Maßnahme (in Kombination mit den jeweiligen Kosten) geachtet wird. Doch Reichweiten-Zahlen allein sind kein Indikator für Erfolg und somit nicht zur Erfolgsmessung geeignet! […]