Magazin

Die richtige Product Placement Agentur finden

Sie haben sich entschieden, Ihre Marke mit Product Placement zu stärken, verfügen aber nicht über die Zeit oder Erfahrung alles alleine zu stemmen. Der nächste Schritt besteht nun darin, einen Experten (in der Regel eine Agentur) zu beauftragen, um relevante Maßnahmen, wie die Sichtung möglicher Inhalte, Konzept-Entwicklung oder Integration umzusetzen.

Aber wie findet man die richtige Agentur am Markt? Wir haben einen Guide erstellt, der Sie hierbei unterstützt.

 

1. Kennen Sie Ihre Ziele!

Was wollen Sie mit Product Placement erreichen? Sicherlich sollte am Ende ein Anstieg der Verkaufszahlen stehen – allerdings gibt es viele relevante Zwischenziele, die dieses Gesamtziel beeinflussen.

Zunächst sollten Sie einen genauen Blick auf Ihr Produkt, Zielgruppe und Markt werfen. Wo können Sie Ihre Zielgruppe erreichen und ist es eine gute Idee diesen Ihre Botschaft zuzubrüllen oder wäre es möglicherweise besser eine unaufdringliche Marken-Erfahrung zu bieten. Verstehen Sie mich nicht falsch – laut und deutlich zu kommunizieren kann sich durchaus anbieten, wenn Sie bspw. ein neues Produkt einführen. Oft ist es der zweite Weg allerdings ratsamer. Vielleicht denken Sie nun, dass dies bereits Aufgabe der Agentur sei. Selbstverständlich kümmert sich diese um die Details, Sie sollten allerdings stets die Kontrolle über das große Ganze behalten. Anderenfalls haben Sie am Ende gar nichts in der Hand. Dies ist aber auch deshalb wichtig, da Sie die Agentur auf Basis Ihrer Ziele aussuchen sollten – und nicht anders herum!

Im Anschluss sollten Sie klar definieren, welche Leistungen Sie benötigen und welche eher nicht. Wenn Sie bereits ein konkretes Konzept erstellt haben, benötigen Sie ggf. weniger Unterstützung als wenn Sie noch ganz am Anfang stehen. Sie sollten zudem ein klares Budget festlegen.

Schließlich sollten Sie die Agenturen und Berater auswählen, die Experten auf ihrem Gebiet sind. Manchmal ist es besser, zwei unterschiedliche Experten für unterschiedliche Aufgaben zu engagieren, als eine all-inclusive Leistung zu buchen – mehr hierzu später.

 

2. Kennen Sie die unterschiedlichen Agentur-Typen!

In den Bereichen Product Placement und Branded Entertainment gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Unternehmen – von Full-Service-Werbeagenturen, über Media-Agenturen bis hin zu sehr spezialisierten Beratern. Jeder Anbieter hat seine Vor- und Nachteile. Letzten Endes ist zunächst das jeweilige Leistungsangebot entscheidend. Die folgenden Leistungen sind in unterschiedlichen Kombinationen möglich.

Vermittlung: Auffinden von Product Placement Möglichkeiten und Zusammenführung von Anbietern und Nachfragern.
Diese Anbieter helfen Ihnen dabei, die passende Platzierung und den idealen Inhalt für Ihr Produkt oder Ihre Marke zu finden.

Beratung: Unterstützung im Rahmen der unterschiedlichen Prozesse und Aktivitäten.
Sie erhalten Handlungsempfehlungen zu der Art und Weise wie Sie Ihr Produkt/Marke am besten platzieren oder wie Sie auf bestimmte Situationen reagieren sollten. Das genaue Leistungsspektrum orientiert sich an Ihren Anforderungen.

Integration: Begleitung der eigentlichen Integration.
Die verantwortliche Person, bzw. Agentur trägt dafür Sorge, dass Ihr Produkt/Marke gemäß Ihren Wünschen in den Inhalt integriert wird. Manchmal werden gemeinsam mit dem Produktions-Team auch vollständige Konzepte zur Integration entwickelt.

Evaluation: Evaluation und Analyse des Erfolgs und der Werbewirkung der Product Placement Maßnahme.
Diese Anbieter unterstützen Sie bei der Evaluation und Messung des Erfolgs der Maßnahme. Üblicherweise bietet jede Agentur eine Art Projekt-Bericht an. Eine umfassende Evaluation orientiert sich allerdings in jedem Fall an dem Verbraucher und nicht der reinen Reichweite. Sie ist meist mit irgendeiner Art von Marktforschung verknüpft.
Wenn Sie Ihr Budget schonen möchten können Sie die Werbewirkung selbst schnell und einfach mit der Placedise Software bestimmen. Diese simuliert die Wirkung von Product Placement auf den Konsumenten auf Basis einer Vielzahl wissenschaftlicher Untersuchungen.

Produktion: Produktion des medialen Rahmeninhalts.
Dies ist vor allem im Fall von Branded Entertainment relevant, da Sie hier neben der Produktplatzierung auch für den weiteren Inhalt verantwortlich sind. Diese Unternehmen können Ihnen eine vollständige Medien-Produktion anbieten oder sind für den Inhalt, in dem Ihr Produkt platziert werden soll, direkt verantwortlich.

 

3. Treffen Sie eine Auswahl!

Nachdem Sie Ihre Ziele definiert haben müssen Sie entsprechende Experten auswählen. Sie finden eine passende Agentur zunächst am einfachsten über unseren Experts-Marktplatz – hier klicken!
Zusätzlich können Sie Ihre aktuelle Marketing-Agentur fragen, ob diese über Erfahrung mit Product Placement verfügt.

Die richtige Agentur für die jeweilige Aufgabe auszuwählen ist nicht einfach. Die folgende Liste wird Ihnen dabei helfen die richtige Wahl zu treffen.

  • Wenn Sie nur einen ersten kleinen Test starten und das erste Mal in das Thema Product Placement eintauchen wollen, sollten Sie sich zunächst bei Ihrer aktuellen Marketing- oder Media-Agentur erkunden.
  • Wenn Sie bereits einige Ideen haben, wie Sie Product Placement nutzen möchten, kontaktieren Sie eine spezialisierte Agentur.
  • Wenn Sie Ihr Produkt in einem ganz speziellen Inhalt platzieren möchten sollten Sie nach Experten Ausschau halten, die bereits mit den jeweiligen Produzenten gearbeitet haben.
  • Wenn Ihr Produkt im nächsten großen Blockbuster platziert sein soll, sollten Sie eine spezialisierte Agentur mit starken Referenzen wählen. Wenn Sie eher ein allgemeines und günstigeres Format anstreben, können Sie sich auch an Ihre Media-Agentur wenden.
  • Generell sorgt eine spezialisierte Agentur eher für diese besonderen, atemberaubenden Platzierungen und verfügt über mehr Experten-Wissen, während eine allgemeine Marketing-Agentur etwas günstiger ist und über mehr Möglichkeiten verfügt, die Platzierung mit anderen Marketing-Aktivitäten zu verknüpfen.
  • Wählen Sie stets eine Agentur, der Sie vertrauen, die Erfahrung hat und bei der Sie ein gutes Gefühl haben. Wählen Sie eine Agentur für Product Placement niemals allein auf Basis der Kosten! Der Grund ist einfach: Bei Product Placement ist es von entscheidender Bedeutung, dass ein Produkt entsprechend intelligent platziert ist. Eine schlecht bezahlte Agentur misst dem meist wenig Wert zu. Das Problem: Eine schlechte Produktplatzierung kann Ihrer Marke erheblichen Schaden zufügen.

 

Zwei letzte Tipps:
Wenn Sie das erste Mal mit Product Placement zu tun haben, sollten Sie eine interne Task-Force bilden oder eine Person benennen, welche die Verantwortung für das Thema und damit das jeweilige Projekt übernimmt.
Sie sollten zudem stets versuchen, die Produktplatzierung mit anderen Marketing- und PR-Aktivitäten zu verknüpfen. Ein immenser Vorteil von Product Placement besteht darin, einen Satz wie „Der Lieblings-Drink von James Bond“ in seine Werbeanzeigen integrieren zu können.

 

Finden Sie gleich hier eine passende Agentur:

Alle Experten sehen »

 

 

Der Beitrag gefällt?
Teilen Sie Ihn!
Bewerten Sie diesen Beitrag!
Die richtige Product Placement Agentur finden
Ø 4.88; 8 Votes
Jens Kürschner

Autor: Jens Kürschner

Jens Kürschner ist Gründer und Geschäftsführer von Placedise. Als Experte für Konsumentenverhalten und Medien-Enthusiast ist er maßgeblich für das Produkt-Know-How verantwortlich. In unserem Blog wird dieses Wissen sowie die Erfahrungen aus langjähriger Forschung und Studium mit Ihnen geteilt.

Verwandte Beiträge

Ist Product Placement ethisch bedenklich?

Die Angst vor Beeinflussung Viele Personen befürchten, dass Product Placement aufgrund seiner besonderen Form in der Regel nicht als Werbung zu erkennen ist und sie dadurch unterschwellig gegen ihren Willen beeinflusst (Balasubramanian 1994; D’Astous and Chartier 2000; D’Astous and Séguin 1999; Gupta and Balasubramanian 2000; Gupta and Gould 1997; Morton and Friedman 2002). Diese Bedenken […]

Wann lohnt sich Product Placement für KMU?

Was ist Product Placement? Product Placement ist eine Marketing Taktik, bei welcher das zu bewerbende Produkt oder die entsprechende Marke gezielt in Medien eingebunden wird. Im weiteren Sinne zählen hierzu auch moderne Erscheinungsformen wie Branded Entertainment oder Native Advertising. Produktplatzierungen sind teilweise unbezahlt (bloße Produktbereitstellung), werden mittlerweile aber meist vom werbenden Unternehmen entsprechend vergütet. Die […]