Magazin

Marketing-Mix Empfehlungs-Engine

Heute möchte ich Ihnen eine neue, geniales Funktionalität der Placedise-Plattform vorstellen.
Das Beste vorab: Sie können es kostenfrei und ohne Registrierungsprozess (o.ä.) nutzen. Mehr dazu später.

Ladies and Gentlemen…

die Marketing-Mix Empfehlungs-Engine!

 

Die Herausforderung

Stellen wir uns der Wahrheit. Die Welt ist mittlerweile viel zu komplex und bietet viel zu viele Werbemöglichkeiten, als das man ohne weiteres den richtigen Werbemix benennen könnte. Darüber hinaus ist dies für Menschen generell äußerst schwierig, bzw. für die meisten von uns gar unmöglich. Dies liegt schlicht und ergreifend an den abertausenden von Parametern, Effekten und Wechselwirkungen. Glücklicherweise verfügen wir im Jahr 2018 über genügend Computer-Power und intelligente Algorithmen (um nicht zu sagen KI), um den perfekten Marketing-Mix errechnen zu lassen.

Als wir vor einigen Jahren Placedise gestartet haben, haben wir uns zunächst mit Product Placement und Branded Entertainment beschäftigt, da diese Maßnahmen die wahrscheinlich komplexesten sind. Im vergangenen Jahr haben wir, gemeinsam mit einigen unserer Berater, realisiert, dass wir unsere Technologie aber auch vergleichsweise schnell auf weitere Marketing-Felder übertragen können und sollten. Parallel hörten wir immer wieder die Frage, ob denn Product Placement die eine, richtige Werbemaßnahme sei. Natürlich nicht. Es kommt darauf an. Meistens empfiehlt es sich, mehrere Maßnahmen zu kombinieren – aus einer Vielzahl an Gründen, auf die ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen möchte.

Ein Projekt, das letzten Endes aus diesen Diskussionen entstanden ist, war die Erschaffung einer Maschine, die unsere umfassende wissenschaftliche Datenbasis und bestehende Prozesse nutzt, um den idealen Marketing-Mix aus allen relevanten Maßnahmen zu bestimmen.

Und so haben wir die Sache angepackt und umgesetzt!

 

Wie es funktioniert

Ihre Ziele, Marke und Produkt-Details bestimmen, welche Kommunikationsstrategie generell am besten funktioniert – aus Sicht der Wissenschaft. Für diese Empfehlung nutzen wir im Hintergrund eine Vielzahl an wissenschaftlichen Informationen aus zahlreichen Forschungsprojekten. Jede Maßnahme ist im System weiter spezifiziert. Unser Algorithmus führt die Maßnahmen schließlich mit der empfohlenen Strategie zusammen und passt das Ergebnis gemäß weiterer wissenschaftlicher Empfehlungen nochmals an.
Et voilà!

 

Anleitung

Sehen Sie sich den Screenshot weiter unten an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die Seite aufgebaut ist.

Bevor Sie zu der dargestellten Ansicht gelangen, müssen Sie definieren, wofür Sie werben wollen (= das Werbeobjekt) und wie Ihre Marketing-Ziele aussehen. Innerhalb von Placedise stellt dies den Kern aller Aktivitäten dar. Eine valide Empfehlung ist ohne klar spezifizierte Ziele nicht möglich. Im Rahmen der kostenfreien Version ist dieser Schritt ein klein wenig limitiert. So müssen Sie Ihre Angaben jedes Mal erneut tätigen, da wir ohne Nutzeraccount keine einfache Möglichkeit haben, Ihre Angaben sicher und unkompliziert zu speichern.

Nachdem Sie diese allgemeinen Informationen eingegeben haben, gelangen Sie zum eigentlichen Rechner. Beim ersten Mal finden Sie an dieser Stelle einige Standard-Einstellungen vor. Später werden die meisten Einstellungen von Ihrem vorherigen Besuch übernommen (wir speichern diese Daten über Cookies direkt in Ihrem Browser).

 

In der ersten Zeile sehen Sie Ihr Werbeobjekt sowie ein Eingabefeld für Ihr übergreifendes Budget. Wenn Sie die Budget-Angabe leer lassen, wird das System stattdessen Prozentwerte nutzen.

In der zweiten Zeile können Sie die Marketing-Maßnahme auswählen, die evaluiert werden sollen. Als Inhaltsproduzent oder Agentur sind dies in der Regel die Maßnahmen, die sich in Ihrem Inventar befinden. Als Marke sollten Sie hier alle oder zumindest die Maßnahmen auswählen, die grundsätzlich zu Ihren Ideen und Strategie passen. Sobald Sie fertig sind, können Sie den „Berechnen“-Button klicken!

Unterhalb dieser grundlegenden Einstellungen finden Sie die Ausgabe der Berechnung, bzw. die Empfehlungen für Ihren spezifischen Fall.
Die erste Spalte beinhaltet den Namen der ausgewählten Maßnahmen.
In der zweiten Spalte können Sie festlegen, wie viele Personen Ihrer Zielgruppe mit der Maßnahme höchstwahrscheinlich erreicht werden können. Verwechseln Sie diese Angabe nicht mit der allgemeinen oder absoluten Reichweite! Ein TV-Werbespot mag eine Reichweite von mehreren Millionen Menschen vorweisen, darunter befinden sich aber möglicherweise nur 30% Ihrer Zielgruppe. Das Tool wird Ihre Angaben entsprechend berücksichtigen.
In der dritten Spalte sollten Sie ein Mindest-Budget je Maßnahme und optional einen TKP festlegen. Das Tool nutzt diese Informationen, um die Maßnahmen zusätzlich hinsichtlich ihrer Effizienz einzuordnen. Hierbei geht es nicht um die Wirkung, welche die Werbung auf den Konsumenten hat, sondern darum, wie viel Zielgruppe mit dem eingesetzten Budget erreicht werden kann.
Die vierte Spalte schlüsselt die Maßnahme in unterschiedliche Varianten auf. Product Placement kann bspw. auf viele Arten erfolgen. Angefangen bei einfachen Platzierungen im Hintergrund einer Szene, bis hin zu komplexen Storyline-Einbindungen. Das System wird automatisch den Stil auswählen, der für Ihr spezifisches Werbeobjekt am effektivsten ist – hinsichtlich der psychologischen Werbewirkungseffekte, die es auf die Konsumenten innerhalb Ihrer Zielgruppe hat.
Die fünfte Spalte zeigt schließlich die Empfehlung für den idealen Budgeteinsatz an. Dies kann ein Prozentwert oder eine absolute Zahl sein (abhängig davon, ob Sie ein übergreifendes Budget definiert haben).
Die letzte Spalte beinhaltet einen grauen und teilweise einen orangenen Button. Über den grauen Button können Sie eine Zeile fixieren und die Werte manuell überschreiben. Sehen Sie sich im Beispiel die Zeile „Video-Werbung“ an. Über die Fixierung können Sie den Budget-Anteil (ggf. haben Sie bereits Geld ausgegeben) und den Stil manuell definieren. Das Tool wird die übrigen Maßnahmen um die fixierten Maßnahmen herum planen. Dies ist bspw. auch dann nützlich, wenn Sie mit den ersten Ergebnissen nicht zufrieden sind. Beachten Sie, dass der Rechner lediglich eine mögliche, theoretisch ideale Situation bestimmt. Über die Fixierung einzelner Maßnahmen können Sie die Ergebnisse in gewisser Weise beeinflussen. Mit dem orangenen Button können Sie direkt in weitere Placedise-Tools springen, um alle Details der jeweiligen Maßnahme zu bewerten und zu optimieren.

Am Ende der Seite finden Sie schließlich ergänzende Informationen und Tipps.

 

Wie Sie es nutzen können

Die vielleicht wichtigste Information.

Das Marketing-Mix-Tool ist Teil der Module „Sales“ und „Marketing“ in unserer Software Suite. Das Placedise System ist Ihr intelligenter, digitaler Assistent. Seine Markting-Mix-Empfehlungen sind lediglich der erster Schritt von vielen weiteren Optimierungsmaßnahmen.

Diese spezielle Funktion können Sie allerdings auch kostenfrei und losgelöst von jeglichem Registrierungs-Prozess nutzen. Unter www.placedise.com/de/marketing-mix-rechner/.
Einige Funktionalitäten sind aufgrund der mangelnden Einbindung in die Suite zwar etwas limitiert, die hier relevanten Kernprozesse sind allerdings identisch.

 

Da sich das Tool noch in der Beta-Phase befindet, freuen wir uns auf jede Meinung und Feedback!
Sie haben das Gefühlt, dass etwas nicht korrekt sein kann? Sagen Sie uns Bescheid. Entweder existiert ein starker Grund, weshalb Sie Ihr Gefühl trügt oder Ihr Feedback fließt in unser nächstes Update ein.

 

Wie immer: Sie wollen das komplette Paket sehen? Kontaktieren Sie für Ihren Zugang zur kostenfreien Testversion von Placedise 😉 .

Bewerten Sie diesen Beitrag!
Marketing-Mix Empfehlungs-Engine
Jens Kuerschner

Autor: Jens Kuerschner

Jens Kürschner ist Gründer und CEO/Geschäftsführer von Placedise. Als Experte für Konsumentenverhalten und Medien-Enthusiast ist er maßgeblich für das Produkt-Know-How verantwortlich. In unserem Blog wird dieses Wissen sowie die Erfahrungen aus langjähriger Forschung und Studium mit Ihnen geteilt.

Verwandte Beiträge