Magazin

Rentrak vs. Placedise – eine Analyse

Wenn es darum geht die Werbewirkung von Branded Entertainment (oder Product Placement) auf Konsumenten zu bestimmen, kann dies stets durch umfassende Marktstudien erfolgen. Möchte man allerdings keine hohen Beträge ausgeben und Erkenntnisse vielleicht sogar vor der finalen Umsetzung erhalten, so gibt es nicht viele Angebote aus denen man wählen könnte.
Neben unserer eigenen Softwarelösung bietet die Rentrak Corporation eine Dienstleistung an, die dies verspricht (siehe hier). Da einer unserer wesentlichen Werte die Transparenz ist, wollen wir die beiden Angebote einem Vergleich unterziehen, der Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung helfen soll.

Da Rentrak leider nicht viele Informationen über seine Angebote preisgibt, beziehen wir uns wesentlich auf zwei YouTube-Videos, in denen die Software samt Screenshots erklärt wird (hier und hier).

 

Was ist ähnlich?

Beide Lösungen bestimmen die Qualität eines Branded Entertainment Projekts auf Basis historischer Daten und berechnen eine Kennzahl, die bei der Erfolgsbewertung von Branded Entertainment oder Product Placement äußerst hilfreich ist.

 

Was ist anders?

Eingabe

RentrakPlacedise

Sie liefern das Material (= bspw. Film mit dem Placement) und die Rentrak-Mitarbeiter bewerten die Integration.

Auch hier können Sie Inhalte liefern und die Bewertung vollständig von Placedise durchführen lassen (dies wäre ein zusätzlicher Service). Die eigentliche Idee besteht allerdings darin, dass Sie die Produkt-Integration selbst beschreiben und in das System eingeben, wodurch Sie vollkommen Kontrolle über die Prozesse besitzen.

Es ist nicht ersichtlich, wie die Daten verarbeitet werden nachdem Sie die Inhalte übergeben haben. Letzten Endes müssen Sie nicht nur der Software, sondern auch den Rentrak Mitarbeitern vertrauen.

Sie wissen genau was mit Ihren Eingaben geschieht und wie einzelne Angaben bewerten werden. Hierdurch können Sie im Detail nachvollziehen, was zu dem finalen Ergebnis geführt hat und wie Sie dieses optimieren können.

 

Verfahren/Methode

RentrakPlacedise

Rentrak berücksichtigt 18 der „most important“ Parameter.

Placedise considers 121 parameters. Since not all parameters are relevant for every branded entertainment setting and you can also let the software make automatic assumptions for some specifications, it is still very handy, but at the same time more accurate.

Rentrak berechnet die finale Kennzahl über den Vergleich mit einer Kontrollgruppe. Eine echte Kontrollgruppe muss allerdings dem gleichen Inhalt (ohne den Stimulus / das Werbeobjekt) ausgesetzt sein und hinsichtlich der gleichen Effekte untersucht werden. Da die Software diese Dinge nicht als Eingabe erfasst, kann es eigentlich keine valide Kontrollgruppe geben. Wir nehmen an, dass die Kontrollgruppe über diverse Annahmen und die Daten anderer Projekte erzeugt wird.

Placedise berechnet die finale Kennzahl über den Vergleich der Eingabe mit einem theoretisch idealen Konstrukt (hinsichtlich der gegebenen Ziele) und bestimmt hierüber wie gut die Ziele des Nutzers erreicht wurden (Zielerreichungsgrad). Da sowohl Test- als auch Kontrollkonstrukt auf die gleiche Art und Weise verarbeitet werden sind sie perfekt vergleichbar.

Rentrak benötigt Medieninhalte, die evaluiert werden können. Dies bedeutet, dass keine fiktive Umsetzung getestet werden kann.

Mit Placedise können Sie sowohl finale Umsetzung als auch erste Ideen bewerten. Sie müssen hierzu keine Medieninhalte bereitstellen, da die Eingabe der einzelnen Parameter direkt durch Sie geschehen kann.

 

Ausgabe

RentrakPlacedise
Rentrak berechnet eine Art erweiterten Mediawert. Dies ist allerdings abgesehen davon, dass man eine nichtssagende Zahl weiterkommunizieren kann, wenig hilfreich (Siehe „Weshalb wir nicht an Mediawerte glauben„).

Placedise bestimmt einen Zielerreichungsgrad – also wie gut die gegebenen Ziele mit dem jeweiligen Projekt erreicht werden können. Hierdurch wissen Sie am Ende wie gut Sie Ihre Ziele erreichen können oder erreicht haben. Sie erhalten zudem einen umfassenden Bericht, der aufschlüsselt, welcher Parameter wie zu dem finalen Ergebnis geführt hat. Darüber zeigt die Software konkrete Handlungsempfehlungen auf, über die sich das Ergebnis verbessern lässt.

Rentrak vergleicht die Ergebnisse mit einem Branchen-Durchschnitt. Dies ist eine sehr interessante Information, allerdings hinsichtlich der Erfolgsmessung auch nicht weiter hilfreich. Dies ist insbesondere deshalb der Fall, da im Dunkeln bleibt womit man hier verglichen wird (Wie viele Wettbewerber? Welche Ergebnisse – nur die guten? Welche Maßnahmen werden mit welchen verglichen).

Placedise bietet keinen Branchenvergleich an. Dies ist insbesondere deshalb so, da dies recht komplex ist, wenn man es richtig machen und nur das vergleichen möchte, was auch sinnvoll vergleichbar ist. Allerdings ist die Funktion durchaus sehr spannend, weshalb sie für die weitere Roadmap berücksichtigt wird.

 

 

Allgemein

RentrakPlacedise

Rentrak stellt nicht viele Informationen über die Funktionsweise und Inhalte des eigenen Systems oder auch nur Preise zur Verfügung. Da Sie keinerlei Kontrolle über die Eingaben und Berechnungen haben, ist es weniger ein Tool, als vielmehr eine Beratungsdienstleistungen, der man mehr oder weniger blind vertrauen muss.

Placedise bietet so viel Transparenz wie möglich. Sie haben volle Kontrolle über Ihre Daten, Ihre Eingaben und erhalten hierdurch umfassende Einblicke wie Sie Ihre Branded Entertainment oder Product Placement Aktivitäten optimieren können. Placedise ist ein Tool, welches Sie „on the go“ unterstützt und berät.

 

Fazit

Basierend auf den vorhandenen Informationen scheint es als arbeiten beide Lösungen auf eine ähnliche Art und Weise. Placedise bietet allerdings deutlich mehr Transparenz, Einblicke und Steuerungsmöglichkeiten was die Messung der Werbewirkung anbelangt. Es scheint zudem als wären der Algorithmus und die Datenbasis von Placedise deutlich fortgeschrittener. Wenn Sie die Ergebnisse direkt mit TV Quoten und Kinobesucher-Zahlen in Verbindung bringen wollen bietet Rentrak mehr Möglichkeiten, da deren Hauptgeschäft in der Beobachtung von Film-Absatz-Zahlen besteht. Rentrak bietet zudem auch „echte“ Marktforschung (allerdings in keinster Weise vergleichbar mit den Möglichkeiten, die bspw. Nielsen oder die GfK bieten. Zudem ist dies für diesen Vergleich irrelevant). Während sich Rentrak also als Marktforschungsunternehmen positioniert, bietet Placedise ein Projektmanagement- und Controlling-Tool.

Letzten Endes hängt eine Entscheidung davon ab, was Sie suchen. Wenn Sie lediglich einen weiteren fiktiven Mediawert für Ihre Management-Reports suchen, so sollten Sie sich Rentrak ebenfalls ansehen und zumindest versuchen an Preisinformationen zu gelangen. Falls Sie mehr Kontrolle benötigen und ein Werkzeug suchen, welches nicht nur bei Ihren Analysen sondern auch dem generellen Product Placement Management unterstützt, ist Placedise die richtige Wahl. Dies ist allerdings nur unser persönliches (ggf. leicht verfälschtes) Fazit. Fairer Weise sollten Sie Ihr eigenes Fazit anhand der gesammelten Fakten (siehe oben) ziehen.

In jedem Fall ist Rentraks Werbeslogan „only Rentrak can measure the effect that integrating brands into entertainment content has on consumers (…)“ falsch!
Vielleicht wird dieser Beitrag von einem Rentrak-Mitarbeiter gelesen, der in der Lage ist dies anzupassen. Wir sind zudem offen für jegliche Information, die dem Vergleich zugefügt werden sollte.

 

Der Beitrag gefällt?
Teilen Sie Ihn!
Bewerten Sie diesen Beitrag!
Rentrak vs. Placedise – eine Analyse
Ø 5; 10 Votes
Jens Kürschner

Autor: Jens Kürschner

Jens Kürschner ist Gründer und Geschäftsführer von Placedise. Als Experte für Konsumentenverhalten und Medien-Enthusiast ist er maßgeblich für das Produkt-Know-How verantwortlich. In unserem Blog wird dieses Wissen sowie die Erfahrungen aus langjähriger Forschung und Studium mit Ihnen geteilt.

Verwandte Beiträge

Analyse: Deichmann bei Julia Jasmin Rühle

Placedise ist in erster Linie eine Software zur automatisierten Evaluation von Product Placement. Entsprechend haben wir selbstverständlich zahlreiche Produktplatzierungen auf ihre psychologische Werbewirksamkeit untersucht. In unserem Magazin/Blog stellen wir immer wieder ausgewählte Mini-Cases vor. (In der Regel handelt es sich hierbei nicht um Kunden-Projekte, sondern Tests, die wir unabhängig durchgeführt haben.)   Das Format: Facebook-Kanal (VLog) […]

Product Placement in Werbeclips

Dem Thema Product Placement begegnet man immer häufiger, wenn man sich einen guten Film oder TV-Serie ansieht. Auch in Büchern, in Songs oder Videospielen sind Produktplatzierungen mittlerweile zu finden. Product Placement allerdings in Werbeclips einzubauen wirkt dann doch etwas abstrus. Letzten Endes wird hier Werbung in Werbung verpackt.   Beispiele zu Product Placement in Werbeclips […]